Mittwoch, 3. Mai 2017

Sauerland-Crop, die Nachwuchsförderung mit Marjan

Seit vielen Jahren fahre ich zu den verschiedensten Crops und Workshop-Events in der gesamten Republik und habe im Laufe der Zeit viele Bekanntschaften und Freundschaften geknüpft. Scrappen verbindet. Das liegt nicht nur an der Leidenschaft für das gemeinsame Hobby, sondern auch daran, dass Scrapper grundsätzlich gerne teilen: Erinnerungen, Material, Zeit.


Über die Jahre nehmen wir automatisch Anteil am Leben der anderen, nicht nur über das Gespräch, Facebook, Instagram, sondern vorallem auch über das, was auf den Layouts dokumentiert wird. Wir begleiten, häufig aus der Ferne, wie die eine ihren dritten Studienabschluss hinlegt, der Sohn der anderen eine Zahnspange bekommt, ein Umzug von Skandinavien nach Deutschland vollzogen wird, wir bewundern erste Babybilder und bekommen Gänsehaut bei der Dokumentation von Verlust und Trauer.

Viele der Kinder, die wir schon "so gut" ;) von Layouts unserer Scrapperfreunde kennen und aufwachsen sehen, entwickeln zwangsläufig selbst eine Leidenschaft für Kreatives. Das muß natürlich unterstützt und gefördert werden. Deshalb gibt es für Kinder der Teilnehmer am Sauerland-Crop in diesem Jahr einen speziellen Kinderworkshop, den Marjan, deren wunderschönen Blog Ihr unbedingt besuchen müßt, extra vorbereitet.



Marjan ist selbst Mutter sehr kreativer Kinder und von Beruf Lehrerin mit zusätzlicher Montessori-Qualifikation, und das mit Leib und Seele. Ich kenne Marjan nun schon etliche Jahre, schätze ihr ruhiges und warmes, humorvolles und bodenständiges Wesen sehr und freue mich ganz doll, dass sie die Teilnahme des Scrapbookingnachwuchses so bereitwillig unterstützt und verschönert. Am Workshop würde ich selbst gerne teilnehmen, aber mit fast 40 bin ich dafür wohl etwas zu alt. Die Kinder können sich auf ein spannendes Projekt freuen. Bei Fragen meldet Euch bitte gerne. Einzelheiten werden wir im Rahmen der Buchungen veröffentlichen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen